Verhalten auf der Tanzfläche

Die meisten Regeln sind den Tänzern sicherlich bekannt, aber es kann auch nicht schaden die wichtigsten nochmals aufzuführen:

  1. Getanzt wird in Tanzrichtung gegen den Uhrzeigersinn. (bei Tänzen wie Walzer, die das fordern)
  2. Der Herr schützt die Dame, was gerade bei einer vollen Tanzfläche wichtig sein kann. Die Dame lässt sich aber auch führen und verlässt sich darauf, dass sie nicht in andere Personen „reingeführt“ wird. Traditionell wird die Dame sogar auf und von der Tanzfläche geführt!
  3. Bei einem kleinen Zusammenstoß, was natürlich wie im Tanzkurs auch vorkommt, tut eine kleine Entschuldigung keinem weh. Kann man diesen vorher vermeiden, dann sollte man lieber stoppen und gleich wieder einsteigen, als händeringend die Figur zu beenden.
  4. Bei besonders schnellen Tänzen, wie dem Wiener Walzer, tanzen die Anfänger in der Mitte, weil bei hoher Geschwindigkeit oft leichter ist nach außen auszuweichen als nach innen und auf der Außenbahn durch den größeren Radius eher eine Lücke zu finden ist.
  5. Bei einer vollen Tanzfläche sollte man vielleicht auch die eine andere tolle ausladende Figur vermeiden, um den anderen ihren Freiraum ebenfalls zu lassen.